Mehr Freiraum


Zu Beginn einer Beziehung bekommen die meisten Paare nicht genug voneinander. Das Bedürfnis, den anderen ständig sehen zu wollen und mit ihm schöne Dinge zu erleben ist so groß, dass die eigenen Hobbys und Freunde eine Weile vernachlässigt werden könnten. Grundsätzlich ist es auch vollkommen ok, denn die Anfangszeit ist eine ganz besondere Zeit und die gegenseitige Anziehung sollte wirklich genossen werden. 

Schwierig wird es, wenn das Paar auch über diese Anfangszeit hinaus so stark miteinander verschmilzt, dass die eigene Persönlichkeit immer weiter in den Hintergrund tritt. 

Eigene Hobbys und die bis dahin als Einzelperson ausgeführten Aktivitäten verlieren dann an Bedeutung. Treffen mit den eigenen Freunden werden immer seltener und Ausgehen ohne den Partner wird nicht mehr möglich. 

In Beziehungen, die bereits über einen längeren Zeitraum bestehen, entwickeln sich feste Gewohnheiten und Strukturen, die es einem erschweren, Zeit für sich einzufordern. Sei es, weil man es selbst nicht schafft oder weil der Partner Probleme damit hat.

Es mag Beziehungen geben, in denen diese Lebensweise gut funktioniert, in vielen anderen Beziehungen wird sie jedoch früher oder später zu Problemen führen. 

Wir sind alle individuelle Persönlichkeiten. Eigenständige Erfahrungen nähren unsere Beziehungen, denn erst dann kommen wir in einen gegenseitigen Austausch mit dem Partner und entwickeln uns gemeinsam weiter ohne uns selbst zu verlieren. 

Haben Sie auch das Gefühl, in Ihrer Beziehung eingesperrt zu sein und sehnen sich nach mehr Freiraum? Lassen Sie uns gemeinsam entdecken, welche Ihrer Bedürfnisse derzeit nicht befriedigt werden und was Sie dagegen unternehmen könnten. 

Mehr Freiraum


Zu Beginn einer Beziehung bekommen die meisten Paare nicht genug voneinander. Das Bedürfnis, den anderen ständig sehen zu wollen und mit ihm schöne Dinge zu erleben ist so groß, dass die eigenen Hobbys und Freunde eine Weile vernachlässigt werden könnten. Grundsätzlich ist es auch vollkommen ok, denn die Anfangszeit ist eine ganz besondere Zeit und die gegenseitige Anziehung sollte wirklich genossen werden.  

Schwierig wird es, wenn das Paar auch über diese Anfangszeit hinaus so stark miteinander verschmilzt, dass die eigene Persönlichkeit immer weiter in den Hintergrund tritt. 

Eigene Hobbys und die bis dahin als Einzelperson ausgeführten Aktivitäten verlieren dann an Bedeutung. Treffen mit den eigenen Freunden werden immer seltener und Ausgehen ohne den Partner wird nicht mehr möglich. 

In Beziehungen, die bereits über einen längeren Zeitraum bestehen, entwickeln sich feste Gewohnheiten und Strukturen, die es einem erschweren, Zeit für sich einzufordern. Sei es, weil man es selbst nicht schafft oder weil der Partner Probleme damit hat.

Es mag Beziehungen geben, in denen diese Lebensweise gut funktioniert, in vielen anderen Beziehungen wird sie jedoch früher oder später zu Problemen führen. 

Wir sind alle individuelle Persönlichkeiten. Eigenständige Erfahrungen nähren unsere Beziehungen, denn erst dann kommen wir in einen gegenseitigen Austausch mit dem Partner und entwickeln uns gemeinsam weiter ohne uns selbst zu verlieren. 

Haben Sie auch das Gefühl, in Ihrer Beziehung eingesperrt zu sein und sehnen sich nach mehr Freiraum? Lassen Sie uns gemeinsam entdecken, welche Ihrer Bedürfnisse derzeit nicht befriedigt werden und was Sie dagegen unternehmen könnten. 

Mehr Freiraum


Zu Beginn einer Beziehung bekommen die meisten Paare nicht genug voneinander. Das Bedürfnis, den anderen ständig sehen zu wollen und mit ihm schöne Dinge zu erleben ist so groß, dass die eigenen Hobbys und Freunde eine Weile vernachlässigt werden könnten. Grundsätzlich ist es auch vollkommen ok, denn die Anfangszeit ist eine ganz besondere Zeit und die gegenseitige Anziehung sollte wirklich genossen werden. 

Schwierig wird es, wenn das Paar auch über diese Anfangszeit hinaus so stark miteinander verschmilzt, dass die eigene Persönlichkeit immer weiter in den Hintergrund tritt. 

Eigene Hobbys und die bis dahin als Einzelperson ausgeführten Aktivitäten verlieren dann an Bedeutung. Treffen mit den eigenen Freunden werden immer seltener und Ausgehen ohne den Partner wird nicht mehr möglich. 

In Beziehungen, die bereits über einen längeren Zeitraum bestehen, entwickeln sich feste Gewohnheiten und Strukturen, die es einem erschweren, Zeit für sich einzufordern. Sei es, weil man es selbst nicht schafft oder weil der Partner Probleme damit hat.

Es mag Beziehungen geben, in denen diese Lebensweise gut funktioniert, in vielen anderen Beziehungen wird sie jedoch früher oder später zu Problemen führen. 

Wir sind alle individuelle Persönlichkeiten. Eigenständige Erfahrungen nähren unsere Beziehungen, denn erst dann kommen wir in einen gegenseitigen Austausch mit dem Partner und entwickeln uns gemeinsam weiter ohne uns selbst zu verlieren. 

Haben Sie auch das Gefühl, in Ihrer Beziehung eingesperrt zu sein und sehnen sich nach mehr Freiraum? Lassen Sie uns gemeinsam entdecken, welche Ihrer Bedürfnisse derzeit nicht befriedigt werden und was Sie dagegen unternehmen könnten.